Grundlagen Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagementnormen enthalten zwingende Vorgaben zu Verantwortlichkeiten, Befugnissen, Abläufen, deren Dokumentation und den hierzu zu erbringenden Nachweisen in Organisationen jedweder Art.

Diese Normen können branchenübergreifend (z.B. ISO 9001) oder branchenspezifisch (z.B. ISO/TS 16949, ISO 13485, ISO 9100) ausgelegt und angewendet werden. Die Anforderungen dieser Normen beziehen sich dabei auf Management-, Produktrealisierungs- und Unterstützungsprozesse (einschließlich der „After Sales Prozesse“).

Umgesetzt werden die Qualitätsmanagement - Anforderungen in unternehmensspezifischen Qualitätsmanagementsystemen. Diese Qualitätsmanagementsysteme werden wiederum – entsprechen Normenforderung, Komplexität des Unternehmens, Branchen- und / oder Behördenforderung in Qualitätsmanagementhandbüchern von den Unternehmen dokumentiert.

Durch eine Zertifizierung der Qualitätsmanagementsysteme durch unabhängige akkreditierte Organisationen (z.B. VDE, TÜV, DEKRA, …) wird durch diese die Einhaltung der Anforderungen der Qualitätsmanagement­normen bestätigt und beurkundet.

Zertifizierte Qualitätsmanagementsysteme wurden in den vergangenen Jahren in vielen Unternehmen eingerichtet. Die Gründe hierfür sind u.a.:

  • Behördliche Forderungen / EU-Richtlinien – in einigen Branchen, so z.B. in der Medizintechnik sowie der Luft- und  Raumfahrt sind Qualitätsmanage­ment­systeme überhaupt die Voraussetzung, dass Produkte hergestellt und vertrieben werden dürfen.
  • Branchenforderungen – ohne ein zertifiziertes Quali­täts­managementsystem (QMS) bleibt heute z.B. schon jedem Zulieferbetrieb die euro­päische Automobilindustrie verschlossen.
  • Schaffung von Vertrauen – ein zertifiziertes QMS nach einer anerkannten internationalen Qualitätsmanagementnorm ist geeignet zur Schaffung von Vertrauen von Kunden,  Behörden und / oder der Öffentlichkeit in die Leistungsfähigkeit eines Unternehmens sowie in die Einhaltung von ggf. branchenspezifischen Anforderungen.
  • Schaffung von Transparenz im Unternehmen – ein dokumentiertes QMS schafft bzgl. der Abläufe und Zuständigkeiten Klarheit und Transparenz im Unternehmen.
  • Optimierungsmöglichkeiten – ein zertifiziertes QMS bietet Werkzeuge zur Anpassung / Optimierung von Abläufen, der Vorbeugung und / oder Erkennung von Fehlern und (finanziellen) Verlusten infolge unzureichender Qualität etc.